Archiv für April 2010

Aus der Reihe tanzen… II

Die Annäherung an Musik-Biografien durch das Medium Film setzt sich fort. Am Dienstag den 27. April wird um 21:00 Uhr im Chaekpoint Scharni der Film „Velvet Goldmine“ gezeigt werden.

Es handelt es sich um den Versuch mithilfe einer Erforschung einer Biographie eines (erfundenen) Popstars, dessen Figur an David Bowie angelehnt ist, sich dem Pop und den Siebzigern zu nähern. Dabei wird – ebenso wie in „I‘m not there“ – die schlüssige Darstellbarkeit von Geschichte in Frage gestellt. „Genau davon, von den Bedingungen vergleichsweise „runder“ Kino-Erzählungen, läßt sich anhand dieser Widerständigkeit sprechen, die Todd Haynes‘ Film vielleicht mißlungen erscheinen lassen mag.“ (J. Distelmayer)

Wenn die Nacht am tiefsten ist… II

Soliparty für den Chaekpoint

Am Freitag den 23. April ab 23:00 Uhr im Chaekpoint Scharni.

Freudenfeier mit elektronischer Tanzmusik (Elektro / Techno / Minimal).

Mit günstigen Cocktails / Bier. Eintritt frei.

DJs:
Clockart (Techno)
Julian Neumann (Elektro / Techno)
Morgenroethe (Elektro / Minimal)

Lost in Architecture by Morgenroethe

Aus der Reihe tanzen…

… kann man am besten zu Musik. Außerhalb der Kinoreihen zeigen wir zwei filmerische Musikerportraits. Am Dienstag den 13. April gibt es „I‘m not there“, eine biografische Annäherung an Bob Dylan, und am 20. April „Walk the Line“, die Verfilmung des Lebens von Johnny Cash, zu sehen. Ausführlichere Informationen unter Kino.